Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Oxygen 21. Ecce lignum crucis

Februar 24 @ 10:00 - Mai 14 @ 17:00 CET

Das Diözesanmuseum veranstaltet die Sonderausstellung „Kreuze. 1000 Jahre nach Heinrich II. – Begegnung von Edelstein und Kettensäge“ und zeigt zeitgenössische Kreuze sowie ein besonderes Heinrichskreuz (24. Februar bis 14. Mai 2024).

10 – 17 Uhr
Sonntag 12 – 17 Uhr
Mittwoch geschlossen

Bei dem Holz handelt es sich um mindestens 200 Jahre abgelagertes Eichenholz, dass bei der Sanierung des eigenen Fachwerkhauses anfiel. Für die Herstellung der Kreuze wurde das Holz gebeilt und ausgekocht. Nach der Trocknung wurde die einzelnen Holzteile mit dünnen Messingstäben miteinander verbunden und mit Polyurethane-Lack bepinselt und versiegelt. Im Zentrum der Kreuze wurde für die Aufhängung jeweils ein geschnittener Nagel eingefügt.

Verwurmtes Eichenholz anstelle von Edelholz, nicht an der Wand, sondern von der Decke abgehängt, flügelleicht, Kreuze scheinen zu eigenständigen Lebewesen zu werden. „Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, er ist zum Eckstein geworden“ (Matth. 21,42) – genauso kann man auch über dieses Stück Holz sagen: Das vernarbte Stück Holz, das die Bauleute verwarfen, es ist zum Zeichen der Erlösung geworden. Jesus Christus, gestorben und erhöht am Kreuz, ist der kantige Eckbalken, an dem man sich stößt. Aber dieser Stoß am Holz des Kreuzes ist ein heilsamer. Ein Stoß, der aus der Lethargie aufrüttelt, der zum Sauerstoff der Seele wird. Nach dem Ende folgt die Transformation.

Details

Beginn:
Februar 24 @ 10:00 CET
Ende:
Mai 14 @ 17:00 CET
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Diözesanmuseum Bamberg
Telefon
+499515022515
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

Diözesanmuseum Bamberg
Domplatz 5
Bamberg, 96049 Deutschland
Google Karte anzeigen